Die Klassen 5 und 6 stellen als Erprobungsstufe eine pädagogische Einheit dar. D.h. es findet von Klasse 5 nach 6 keine Versetzung statt, sondern die Schülerinnen und Schüler gehen in die nächste Klasse über. An der CFR Mettmann wird darauf geachtet, dass die Lehrerinnen und Lehrer der Erprobungsstufe möglichst viele Fächer unterrichten, um die Gewöhnung an den Fachlehrerunterricht zu erleichtern. Aus der Grundschule bekannte Formen schulischen Lernens werden dabei aufgenommen (z.B. selbstständiges Lernen in Form von Wochenplanarbeit), als auch für die neue Schulform erforderliche Lerntechniken und -methoden vermittelt.

Besonderen Wert legen wir auf die Eingewöhnung der Kinder in das Schulleben und den Aufbau neuer sozialer Kontakte.

Durch die Erprobungsstufe zieht sich zu dem, wie ein roter Faden, das systematische Training von Arbeitstechniken und Methoden. Während der Erprobungsstufe unterliegen alle Kinder einer besonders sorgfältigen Beobachtung.


Besondere Lernangebote
spezielle Förderung

  • Zusätzliche Fördermaßnahmen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik in Förderstunden.
  • Ergänzungsstunden in Deutsch, Englich oder Mathematik zusätzlich zum normalen Unterricht.
  • "Schüler für Schüler": im Tutorium helfen ältere Schüler den jüngeren bei Lernschwierigkeiten.
  • Die Grundbildung Informatik wird ab der Klasse 5 kontinuierlich in verschiedenen Fachbereichen aufgebaut und vermittelt.
  • Zusätzlich zum Pflichtunterricht werden Arbeitsgemeinschaften für alle Jahrgänge angeboten, z. B. Schulband, Rechtskunde, Chor, Schach, Astronomie u.a.
  • In Arbeitsgemeinschaften erfolgt die Ausbildung der SchülerInnen zu Schulsanitätern - Streitschlichtern und Sporthelfern.
  • Im "Kompetenztraining" werden methodische und soziale Fähigkeiten eingeübt.